Langenbach

im Naturpark Thüringer Wald

Ein dörfliches Kleinod mit Pfiff ist Langenbach, der kleinste Teilort der Gemeinde Schleusegrund mit 150 Einwohnern. Abseits des Durchgangsverkehrs, auf dem Weg zwischen der Talsperre Schönbrunn und dem Bergsee Ratscher gelegen, kommen Ruhe suchende Menschen hier im idyllisch-arrondierten Langenbachtal "auf ihre Kosten".

Ein breites, überwiegend sanft ansteigendes Wegenetz führt Spaziergänger, Radler, Schneewanderer und Langläufer rund um das Dorf, vorbei an ehemaligen naturnahen Ackerflächen und einem noch aktiven Bienenhaus. Wer mag, kann diesen Imkerhonig im Dorf direkt beim Imker-Ehepaar erwerben. Auch kräftige Kaltblüter-Kutsch- und Arbeitspferde und Milchkühe sind hier in Langenbach noch auf den Wiesen oder in ihren Ställen im Dorf anzuschauen.

In der Dorfmitte steht das heutige, zu Festlichkeiten noch genutzte Backhäuschen auf dem Platz der ältesten Glashütte Thüringens.

Etwas höher den Berg hinauf geht's zum bekannten Naturtheater Steinbach-Langenbach, vorbei am Landferienhauses Linde wo Langenbacher Gäste eingeladen sind in das Wandercafé und in den Ferienwohnungen und Pensionszimmer des Landferienhauses.

Langenbach bietet Wanderern, Radfahrern, Wintersportlern und Liebhabern von Natur und Stille die Möglichkeit zur Erholung in einem naturbezogenen aktiven Urlaub. An Wochenenden ist es auch möglich, im Wandercafé des Landferienhauses Linde einzukehren.